Sprachauswahl:

Perinatalzentrum Level 2

Unser Konzept

Wir sehen uns nicht einfach als benachbarte Fachabteilungen von Frauen- und Kinderklinik mit unterschiedlich großen und nur durch die Geburt als Schnittstelle verbundenen Patienten. Vielmehr sehen wir uns als gemeinsames Team eines Perinatalzentrums, versinnbildlicht auch durch unseren Stationsnamen »Arche Noah«.

Dieser Ansatz wird unterstützt durch eine bereits vor Geburt beginnende Zusammenarbeit in der Betreuung und Beratung werdender Eltern und setzt sich im täglichen engen Kontakt z.B. bei gemeinsamen Kreißsaalvisiten fort, alle Entscheidungen rund um die Geburt werden zwischen Geburtshelfer und Kinderarzt beraten.

Auch nach Geburt sitzen wir mit vielen Menschen »in einem Boot«, um die bestmögliche Versorgung für Sie und Ihr Kind zu gewährleisten. Neben dem engeren Team aus Ärzten und Schwestern auf Station steht uns eine Vielzahl von Konsiliarärzten und Spezialisten, Physiotherapeuten und Stillberaterinnen zur Verfügung. Sie alle tragen dazu bei, dass Sie und Ihr Kind auch nach einem längeren stationären Aufenthalt möglichst gesund wieder »Land« erreichen.

Während Ihres gesamten Aufenthaltes ist uns besonders wichtig, Sie als Eltern von Anfang an mit einzubeziehen. Da wir Eltern und Kind als eine Einheit sehen, werden Sie immer und grundsätzlich über den Gesundheitszustand Ihres Kindes informiert und in wichtige Entscheidungen eingebunden.

Darüber hinaus fördern wir besonders einen häufigen und engen Kontakt zwischen Eltern und Kind. Dies beginnt direkt nach Geburt, nach welcher Sie Ihr Kind so schnell wie medizinisch vertretbar gezeigt bekommen. Auf Station besteht immer die Möglichkeit des sogenannten »Känguruings«, d.h. auch sehr kleine Frühgeborenen können täglich den direkten Hautkontakt mit Mutter oder Vater genießen.

So bald es der Gesundheitszustand von Mutter und Kind zulassen, werden Sie von uns in einer möglichst eigenständigen Versorgung und Pflege Ihres Kindes angeleitet. Vor Entlassung besteht auf Wunsch die Möglichkeit des kurzzeitigen »Rooming-In«, um Ihnen den Übergang von der Intensivstation zur häuslichen Versorgung zu erleichtern. Auch wenn uns natürlich alle Möglichkeiten einer modernen Intensivmedizin zur Verfügung stehen, gilt uns als oberstes Gebot: »So viel wie nötig, so wenig wie möglich.«

Neben den wirklich unverzichtbaren diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen legen wir stattdessen besonderen Wert auf die sogenannte entwicklungsfördernde oder »sanfte« Pflege: Eine möglichst der natürlichen Haltung angepasste Lagerung der Kinder, sanfte Musik oder gedämpftes Abdecken der Inkubatoren mit farbigen Tüchern, aber auch ein Abstimmen ärztlicher oder pflegerischer Maßnahmen auf den Rhythmus und die Bedürfnisse des Kindes sind hierzu nur kleine Bausteine unserer eltern- und kindzentrierten Betreuung.

Um Ihnen den Ausstieg aus der »Arche Noah« leichter zu machen, kümmern wir uns natürlich auch um die Organisation der weiteren ambulanten Betreuung. So informieren wir Ihren niedergelassenen Kinderarzt und stellen bei komplexen Patienten Kontakt zu Frühförderstellen, Selbsthilfegruppen und bei besonderen Fragestellungen zu spezialisierten Fachärzten her.

Für Nachuntersuchungen stehen wir Ihnen ebenso zur Verfügung wie in mehreren eigenständigen Sprechstunden wie der Schreibaby-Sprechstunde oder Herzsprechstunde.

Unabhängig davon, ob Sie ein großes oder kleines Kind erwarten, ob es krank oder gesund zur Welt kommt, können Sie darauf vertrauen, dass Sie bei uns jederzeit optimal versorgt werden!

Dr. med.
Elke Schulmeyer
Ärztliche Leiterin Perinatalzentrum/ Geburtshilfe,
Chefärztin Frauenklinik

 

Kontakt
Main-Kinzig-Kliniken
Herzbachweg 14
63571 Gelnhausen
Tel. 0 60 51/87 –2353
Fax 0 60 51/87 –2355
Kontakt per Mail

Dr. med.
Manuel Wilhelm
Ärztlicher Leiter Perinatalzentrum/ Neonatologie,
Oberarzt Kinderklinik

 

Kontakt
Main-Kinzig-Kliniken
Herzbachweg 14
63571 Gelnhausen
Tel. 0 60 51/87 –2241
Fax 0 60 51/87 –2355
Kontakt per Mail