Sprachauswahl:

Brustzentrum Hanau-Gelnhausen

Diagnose- und Behandlungsablauf

Für Patientinnen, die zu uns ins Brustzentrum kommen, haben wir einen sinnvollen Diagnose- und Behandlungsablauf entwickelt. Damit ist sichergestellt, dass alle wichtigen Schritte gut aufeinander abgestimmt sind, Wartezeiten vermieden sowie Diagnose und Therapie effektiv gestaltet werden können. Im Folgenden stellen wir Ihnen solch einen Muster-Ablauf vor (im Einzelnen kann es aber auch zu Abweichungen kommen).

Erster Schritt

Die Patientin erhält einen Termin in der Brustsprechstunde des Brustzentrums. Dieser Termin wurde entweder von Ihrem überweisenden Arzt verabredet, oder die Patientin organisiert den Termin auf Veranlassung Ihres Arztes selbst.

Zweiter Schritt

In der Brustsprechstunde werden die vorhandenen Befunde der Patientin analysiert und besprochen. Im ausführlichen Arzt-Patientinnen-Gespräch wird abgeklärt, ob und welche weiteren Untersuchungen notwendig sind.

Dritter Schritt

Im Brustzentrum wird eine eingehende Diagnostik zur Befundsicherung vorgenommen.

Vierter Schritt

Die gewonnenen Befunde werden der Patientin erklärt. Es werden eventuell weitere notwendige Schritte besprochen und festgelegt.

Fünfter Schritt

Die Patientin wird operiert.

Sechster Schritt

Im Institut für Pathologie werden die in der Operation entnommenen Gewebeproben untersucht. Das Ergebnis wird an das Behandlungsteam übermittelt.

Siebter Schritt

Das Ergebnis der OP sowie die Befunde werden in der interdisziplinären prä- und postoperativen Brustzentrumssitzung besprochen. Dort diskutieren Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen die bestmögliche Therapie für jede einzelne Patientin.

Achter Schritt

Mit der Patientin wird das Resultat der Operation besprochen. Die Patientin erhält eine ausführliche Aufklärung über die bestehenden Therapieoptionen. In Abstimmung mit der Patientin wird ein Therapieplan erstellt.

Neunter Schritt

Neben der beschlossenen Therapie erhält die Patientin zusätzliche Angebote wie die Hilfen des Sozialdienstes, der Psycho-Onkologie und der Rehabilitation.

Zehnter Schritt

In enger Abstimmung mit dem Hausarzt wird die Patientin durch ihren Frauenarzt im Rahmen von regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen überwacht. Die Konsultation von Spezialisten unserer Klinik ist in der Nachsorgesprechstunde möglich.

Dr. med.
Elke Schulmeyer

Chefärztin

Organisationsbüro

Katrin Freund
Gertrud Mader
Katja Birx

Tel. 0 60 51/87 –2353
Fax 0 60 51/87 –2355
Kontakt per Mail
Anfahrt

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag
08.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch, Freitag
08.00 – 15.00 Uhr